* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Der Schlussstrich!
     Der erste Schritt
     Die Einsicht
     Meine Geschichte

* Freunde
    silencekeeper
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Über

Der Weg zum Leben!


Heei, ich bin Vanessa, bin 18 jahre alt und habe schon viel erlebt.
Ich möchte euch etwas über mein Leben erzählen und villeicht vielen Mädchen wieder mut machen!


Alter: 21
 



Werbung



Blog

Der Schlussstrich!

Anfangs lief es noch gut Zuhause, aber das enderte sich schnell, ich fiel wieder in alte Ritualen, aber konnte schon besser Essen..zwischendrin mit Fressanfällen... 1 Jahr war ich wieder nur Zuhause und es ging wieder Schlechter und hab viel mit meiner Familie geredet, das ich doch nochmal was versuchen soll.
Ich war bereit dieses mal wircklich etwas zu machen und durch zuziehen! Daher das ich 18 war musste ich nicht mehr in irgendeine Kinderphsychatrie...sondern konnte in eine Ewachsene Phsychosmatik. Als es so weit war hatte ich viel Angst! aber das war unnötig, den alle haben mich gut Aufgenommen und sehr nett und viele mit den gleichen Problemen oder anderen. Für Magersüchtge war das Programm zwar hart aber das war ganz gut so! Mit dem Essen war es anfangs schon schwer aber man gewöhnte sich schnell daran und freute sich richtig aufs Essen! die Therapie hat mir auc gut geholfen und alle waren begeistert wie ich das meister! Wir haben auch öfters alle was zusammen gemacht und hab viele Freunde bekommen ! Zwischendrinn war es schon schwer aber man hatte immer jemanden zum reden und es war wieder alles Gut, ich hab nicht aufgegeben und mein Zielgewicht erreicht und es halten können und auch mal Weg gehn und Spaß haben als ich dann Entlassen wurde hatte ich schon sehr Angst aber wusste das ich das schaffe und hatte ja auch viele neue Freunde!

13.2.15 23:26


Der erste Schritt

Als ich bei meiner Hausärztin war, hatte ich sehr Angst!
aber sie war sehr nett und wollte mir unbedingt helfen...also schickte sie mich zu einem Phsychologen, der mir aber sehr unheimlich war! Es hat ihn nicht wircklich interessiert wie es mir geht oder sonstiges...ich musste 1 x mal die Woche zum Wiegen kommen und dann hat er nur jedesmal gefragt wie es mir geht, mehr auch nicht, egal was ich Antwortete... ich war so verweifelt und dachte ich werde eh nie mehr gesund und bin auch nicht mehr zu ihm gegangen!
Dann hatte ich eine sehr Schlimme phase, wo ich kaum noch etwas essen konnte und nur noch 28 kilo wog. Ich wollte nur noch Sterben, meine Familie war auch soo Fertig! Nur noch streit ums essen oder wegen Freunden! Doch dann hab ich mich entschieden, mir nochmal neue Hilfe zu suchen... Stand auf vielen Wartelisten, die aber bis zu 6 monate dauern können.. Solang konnte ich doch nicht warten! also war ich bei einer Familietherapeutin, die sagte ich soll so schnell wie möglich Stationär Kinderphsychatrie gehn, und ich wollte es einfach machen um endlich wieder zu Leben! Als ich dann dort war, war es einfach nur ein Albtraum! Therapeuthin hat kaum mit mir geredet und man durfte fast nicht aus dem Zimmer und zu 6 in einem Zimmer und um 22uhr Schlafen und das ganze Konzept war einfach Scheiße! Daher bin ich wieder gegangen..daher das ich freiwillig da war, ging das auch!
13.2.15 23:03


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung